Drucken
Zugriffe: 3909

So sieht mein Patch für das 12V-Ladegerät von DJI, das leider bei 12V noch nicht lädt, aus:

Mit dem Teil funktioniert jetzt alles wunderbar. Aber was in aller Welt ist das? Der Patch besteht im Wesentlichem aus einem Step-Up-Wandlermodul vom "Chinesen" verkauft bei Amazon, einer KFZ-Dreifachsteckdose, einem 12V Zigarettenanzünder-auf-USB-Adapter, etwas Holz und etwas Gitter.

Hier noch einmal die genauen Bezeichnungen:

 

Der Step-UP-Wandler erhöht die Eingangsspannung (10V...16V) auf 16V konstant. Dazu muss das Wandlermodul vor dem Einbau auf 16V Ausgang abgeglichen werden. Das geht mit dem eingebauten Potentiometer ganz einfach. Die Dreifachsteckdose hat bereits einen 5V USB-Ausgang.

 

Hier ist der Patch noch offen.

 Da man für das Handy und den Sender jeweils einen 5V-USB-Anschluß braucht, habe ich in die mittlere Dose einen Adapter gesteckt.

Trotz aller Freude wäre es schön, wenn DJI einen verbesserten 12V-Lader anbieten würde.