Drucken
Zugriffe: 2271

Seit einigen Jahren besitze ich eine Eurofighter die original von Freewing stammt. Allerdings habe ich schon einige Modifikationen an dem Teil durchgeführt und sie sieht klasse aus. Die Sache hatte aber immer einen Haken: ich konnte die Eurofighter auf unserem Platz nur unter extrem guten Bedingungen starten. Dieses Jahr wollte ich wieder einmal versuchen, das Teil in die Luft zu bekommen. Der Rasen war super kurz gemäht. Ein neuer Akku war frisch geladen eingebaut, Gegenwind. Ich gebe vollgas, die Eufi stürmt davon, kommt aber nicht auf Geschwindigkeit, das Bugrad federt immer wieder bis auf Block ein und die Ailerons wirken wie Spoiler, die die Eufi weiter auf den Boden drücken. Ich habe an diesem Nachmittag fünf Startversuche gemacht, alle vollkommen erfolglos. Anschließend war wieder das Bugfahrwerk und ein Hauptfahrwerk durch die Stöße so verbogen dass es repariert werden musste. Ich war demotiviert. Das Bugfahrwerk versteifen? Könnte was bringen, aber was ist, wenn dann, ohne Federung, das Fahrwerk noch schneller verbiegt, nicht mehr eingefahren werden kann oder gar klemmt? Ich hatte schon die Situation, dass der Eisenpin durch die Schläge beim Rollen in den Antriebsmechanismus getrieben wurde und dadurch das Fahrwerk blockierte.

 

Eine Lösung musste her. Entweder Handstart und den Bodenbereich des Eufis massiv mit Kohlefaser verstärken oder ein ... Einrad-Fahrwerk, wie das jemand im RC-Forum gemacht hatte (Verkaufsanzeige). Das Einrad konnte groß sein, es konnte nahe am Schwerpunkt sein und die Eufi würde hinten durch die beiden Plastikteile an den Düsen aufliegen und auf Spur gehalten werden. Das könnte gehen... Ich habe mich ans Werk gemacht. Das Einziehfahrwerk, die Servos, Hebelchen, Klappen und der Doorsequenzer wurden von mir ausgebaut. 380g weniger Gewicht im Flieger! In die Klaffenden Löcher mußte jetzt was rein:

 

Ein Rad war schnell auss dem Fundus gefunden: KAVAN 75mm, 4mm Bohrung, 27g. Das war groß genug und hatte auch ausreichend Traglast.

Im zweiten Entwurf war die Konstruktion schon richtig gut. Hier die simulierte Ansicht. Der Glaskasten ist das Stück, das gegen den Eurofighter drückt.

Mit ABS gedruckt schaute das ganze dann so aus:

 

Erstflug mit Monorad

Ich war auf den Start gespannt. Würde die Eufi starten oder würde sie sich überschlagen oder wieder nicht auf Geschwindigkeit kommen?

Ich habe Gas gegeben und die Eurofighter bis kurz vor das Platzende (wir hatten Windstille) getrieben. Das Höhenruder angelupft und sie war frei.

Der leichtere Part war geschafft. Nach ein paar Platzrunden kam dann  noch die Landung. Die Eufi schwebte ein, setzte auf und rollte brav aus. 

Die Neukonstruktion hat meiner Eurofighter ein neues Leben eingehaucht! Ich kann sie jetzt auf unserem Platz fliegen.

Die Dateien zum Nachdrucken sind auf Thingiverse zum herunterladen: 

Thingiverse Thing 4548530

 

Oder auch hier:

EufiFahrwerk.zip

 

Hier noch ein kleines Video vom Erstflug mit dem Monorad: